Humanity An Introduction To Cultural Anthropology

Author: James Peoples
Publisher: Cengage Learning
ISBN: 1111301522
Size: 47.75 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5047
Download Read Online
Throughout this highly acclaimed work, Peoples and Bailey explore the diversity of humanity and clearly demonstrate why an appreciation and tolerance of cultural differences is critical today.

Essentials Of Cultural Anthropology

Author: Garrick Alan Bailey
Publisher: Wadsworth Pub Co
ISBN: 9780534586263
Size: 71.85 MB
Format: PDF
View: 4803
Download Read Online
This text is a brief, more affordable version of the Peoples and Bailey, HUMANITY: AN INTRODUCTION TO CULTURAL ANTHROPOLOGY, Fifth Edition (2000).

Marsianischer Zeitsturz

Author: Philip K. Dick
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104027285
Size: 20.66 MB
Format: PDF, Mobi
View: 2731
Download Read Online
Wie in einem Brennglas versammelt ›Marsianischer Zeitsturz‹ (1964) die vielen Aspekte von Philip K. Dicks Vision. »Philip K. Dick war der Dostojewskij, der große Fragende, der zweifelnde Prophet der zweiten Hälfte des 20.

Kreditkartengesch Ft Status Quo Und Potenzial

Author: Susann Lehniger
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832489061
Size: 28.96 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 1782
Download Read Online
Inhaltsangabe:Einleitung: Trotz der Tatsache, dass der Kreditkartenmarkt sein Wachstum stark verlangsamt hat, ist in der Gesamtbetrachtung festzuhalten, dass sich die Zahl der ausgegebenen Kreditkarten von 1988 bis 2003 also innerhalb von ...

Wahrnehmungspsychologie

Author: E. Bruce Goldstein
Publisher: Springer
ISBN: 9783642550737
Size: 27.37 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 1016
Download Read Online
Wahrnehmungspsychologie ist ein zentrales Prüfungsthema im Studiengang Psychologie – und Goldsteins Lehrbuchklassiker ist seit Jahren Marktführer.

Das Unheimliche

Author: Sigmund Freud
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3862676072
Size: 66.79 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5638
Download Read Online
Der Begründer der Psychoanalyse, Sigmund Freud, hat bei der Entwicklung seiner Lehre immer wieder auf literarische Werke zurückgegriffen und Dichter als »wertvolle Bundesgenossen« bezeichnet.