Das Universum Des Lichts Von Edisons Traum Bis Zur Quantenstrahlung Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Das Universum des Lichts

Das Universum des Lichts

Author: David Bodanis
Publisher:
ISBN: 3499614448
Pages: 284
Year: 2006

Die perfekte Theorie

Die perfekte Theorie

Author: Pedro G. Ferreira
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406661386
Pages: 320
Year: 2014-04-04
Die Allgemeine Relativitätstheorie war und ist der größte Triumph der modernen Physik. Von dem Augenblick an, da Einstein seine Theorie im Jahr 1915 vorschlug, wurde sie mit Enthusiasmus aufgenommen, stieß jedoch ebenso auf erbitterten Widerstand. Bis heute ist sie Anlass von Fehden, ideologischen Kämpfen, aber auch fruchtbarer internationaler Zusammenarbeit. Der Astrophysiker Pedro G. Ferreira hat die Biographie der allgemeinen Relativitätstheorie geschrieben. Sein Buch, das sich wie ein wissenschaftlicher Roman liest und ganz ohne Gleichungen und Kurven auskommt, ist eine fesselnde Erzählung der Ideen und Personen hinter Einsteins Theorie. „Einsteins herrliche Theorie ist annähernd ein Jahrhundert alt, und sie hat seitdem ein wahres Crescendo an Entdeckungen ausgelöst. Mehr denn je ist ihr Platz heute an der vordersten Wissenschaftsfront, unverzichtbar für unser Verständnis des Universums. Pedro Ferreira beschreibt klar und unakademisch die wissenschaftlichen Durchbrüche, die von Einsteins Theorie ausgingen, und die Persönlichkeiten, die daran beteiligt waren.“ Martin Rees „Die perfekte Lektüre.“ Steven Strogatz
Die Entdeckung des Unvorstellbaren

Die Entdeckung des Unvorstellbaren

Author: Josef Honerkamp
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3827424267
Pages: 386
Year: 2014-12-11
Die Idee zu diesem Buch entstand aus einem Unbehagen heraus. Schon immer hatte ich dieses gespürt, wenn ich mit Freunden, Bekannten oder Kollegen, die den Naturwiss- schaften fremd gegenüberstanden, ins Philosophieren geriet und dabei versuchte, einen Einblick in das Weltbild eines Physikers zu geben. Hinterher war ich immer frustriert. Zunächst hatte ich geglaubt, ich hätte so schnell nicht die richtigen Worte gefunden, aber bald hatte ich eingesehen, dass das Problem tiefer liegt. Es sind die Unterschiede im Vorverständnis, in der Ansicht, welche Fragen interessant sind, welche Kenntnisse und Fähigkeiten besonders sch- zenswert sind. Das Selbstverständnis eines Faches hat man ja über viele Jahre in einer Art intellektueller Sozialisation verinnerlicht und lässt sich einem Außenstehenden nicht so schnell vermitteln. Nachdem ich nun als Emeritus nicht mehr Physik selbst betrieb, aber immer häu ger die Gelegenheit erhielt, in allen möglichen Kreisen über Physik zu reden, wurde das Unbe- gen noch größer. Und obwohl ich mir nach meinem letzten Lehrbuch geschworen hatte: „Nie wieder ein Buch“, habe ich mich nun doch entschlossen, einmal in aller Ruhe darzulegen, wie in der Regel ein Physiker seine Wissenschaft sieht und wie er sie versteht. X Vorwort Es sollte also in erster Linie ein Buch über die Physik als Wissenschaft werden. Dabei sollte aber das „Metaphysische“ nicht einfach nur als Behauptung daherkommen, sondern so- te sich letztlich auch als Schlussfolgerung beim Leser selbst einstellen können, nachdem man die physikalischen Theorien und ihre Geburtswehen, ihre Eigenarten, ihre Folgen und Grenzen kennen gelernt hat.
Kinematographische Zeitmontagen

Kinematographische Zeitmontagen

Author: Vanessa Aab
Publisher: Schüren Verlag
ISBN: 374100006X
Pages: 240
Year: 2015-12-07
Um 1900 wurde der Aufstieg eines neuen Mediums gefeiert, das seinen Zuschauern etwas nie Dagewesenes präsentierte: das bewegte Bild der Kinematographie überschrieb alle bisherigen Formen von medialer Bewegungsdarstellung. Das Neue kreierte sich jedoch nicht nur aus sich selbst heraus, sondern führte jene Traditionen vorfilmischer Künste weiter; es weist ästhetische und strukturelle Kongruenzen auf zu Medien des Proto-Films sowie zu Nachbarmedien, so zur Malerei, zum Theater und zu populären Schaukünsten. Die Dialektik der medialen Evolutionsgeschichte wird zum Leitgedanken dieses Buches, das die Entwicklung des Kinos unter Aspektierung der Zeitdarstellung nachzeichnet. Chronos und Tempos sind nicht nur die Grunddimensionen des Kinos und Quellen der künstlerischen DivStummfilmersität im Film, sie liefern auch die Analyseinstrumente, um eine neue Lesart der Filmgeschichte herauszuarbeiten. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Montage, die sowohl die zeitlichen Grundkoordinaten des Films als auch die Gestaltung von Zeitlichkeit im Film bestimmt. Die Zeitmontagen stellen nicht nur ein Instrument zur evolutionären Herleitung der kinematographischen Entwicklung dar, sie geben auch Aufschluss über das Verhältnis zu Nachbarmedien, die Ursachen medialer Grenzverwehungen sowie struktureller Gemeinsamkeiten. Die grundlegende Differenz zwischen der Kinematographie und anderen visuellen Medien wird darin angenommen, dass es sich beim Kino nicht um irgendein der Zeit adäquates Medium handelt, stattdessen um dasjenige Medium, das Zeit nicht nur wiedergibt und ästhetisch darstellt sondern generiert. Aus der Analyse der Struktur filmischer Zeitmontagen lassen sich dann Rückschlüsse auf die Verfasstheit, die Möglichkeiten und Beschränkungen des Kinos vom Zeitpunkt seiner Entstehung bis zum Anfang der 60er Jahre ziehen, sowie Erkenntnisse über die heutigen Entwicklungschancen des Kinos im Zeitalter des digitalen Bildes gewinnen.
Was können wir wissen?

Was können wir wissen?

Author: Josef Honerkamp
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3827430526
Pages: 367
Year: 2012-10-10
Es sind immer die gleichen Fragen, die einem Physiker in Gesellschaft interessanter und interessierter Menschen gestellt werden: Was wissen Physikerinnen und Physiker über die Welt und wie sicher wissen sie es? Wissen wir Menschen denn wirklich, was Materie ist, und was Zeit - und wie die Welt entstanden ist? Müssen wir zugeben, dass es auch Fragen gibt, die man nie verlässlich beantworten kann? Josef Honerkamp, der mehr als 30 Jahre als Professor für Theoretische Physik lehrte, hat Begegnungen und Gespräche aus seinem Alltag zum Anlass genommen, über die faszinierendsten Fragen rund um die Physik nachzudenken: Über den Urknall und die Implikation von E=mc2, über Zeit, Materie, Quanten, Zufall und die Realität, bis zu kritischem Rationalismus, Emergenz, Vorwissen, Wissenschaft und Technik, sowie die Physik aus der Gottesperspektive. Mit 'Was wissen wir eigentlich?' ist so ein Lesebuch über spannende Themen der Physik und "darüber hinaus" entstanden - in einer Phase des Nach-Denkens über das, worüber der Autor jahrzehntelang gelehrt und geforscht hat. Diesen und ähnlichen Themen hat der Autor sich seit einigen Jahren auch in seinem Wissenschafts-Blog gewidmet, der im Blogportal www.scilogs.de von "Spektrum der Wissenschaften" unter dem Titel "Die Natur der Naturwissenschaften" erscheint.
Naturwissenschaftliche Rundschau

Naturwissenschaftliche Rundschau

Author: Werner Junker
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 2004

G/Geschichte

G/Geschichte

Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 2003-07

Colours between light and darkness

Colours between light and darkness

Author: Ulrich Bachmann
Publisher: Arthur Niggli
ISBN:
Pages: 155
Year: 2006

E=mc2

E=mc2

Author: David Bodanis
Publisher:
ISBN:
Pages: 337
Year: 2000
E=mc2 was born in 1905, the brainchild of Albert Einstein. In this lucid and brilliant book, one of the best popularizers of science illuminates one of science's most complex concepts. Ranging widely from Exit signs in theatres to the future fate of the earth, from smoke detectors to black holes and the structure of the atom, David Bodanis delivers a scintillating and colourful account of the real meaning of E=mc2.
Electric Universe

Electric Universe

Author: David Bodanis
Publisher: Broadway Books
ISBN: 140005060X
Pages: 288
Year: 2005-02-15
David Bodanis, bestselling author of E=mc2, weaves tales of romance, divine inspiration, and fraud through an account of the invisible force that permeates our universe—electricity—and introduces us to the virtuoso scientists who plumbed its secrets. For centuries, electricity was seen as little more than a curious property of certain substances that sparked when rubbed. Then, in the 1790s, Alessandro Volta began the scientific investigation that ignited an explosion of knowledge and invention. The force that once seemed inconsequential was revealed to be responsible for everything from the structure of the atom to the functioning of our brains. In harnessing its power, we have created a world of wonders—complete with roller coasters and radar, computer networks and psychopharmaceuticals. In Electric Universe, the great discoverers come to life in all their brilliance and idiosyncrasy, including the visionary Michael Faraday, who struggled against the prejudices of the British class system, and Samuel Morse, a painter who, before inventing the telegraph, ran for mayor of New York City on a platform of persecuting Catholics. Here too is Alan Turing, whose dream of a marvelous thinking machine—what we know as the computer—was met with indifference, and who ended his life in despair after British authorities forced him to undergo experimental treatments to “cure” his homosexuality. From the frigid waters of the Atlantic to the streets of Hamburg during a World War II firestorm to the interior of the human body, Electric Universe is a mesmerizing journey of discovery.
Atmospheres and Ionospheres of the Outer Planets and Their Satellites

Atmospheres and Ionospheres of the Outer Planets and Their Satellites

Author: Sushil K. Atreya
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 3642713947
Pages: 224
Year: 2013-03-12
One of the most fundamental discoveries of the solar system was the detection of four moons in orbit around Jupiter by Galileo Galilei in 1610. The discovery was significant not only in the context of Jupiter; it gave credence to and was instrumental in firmly establishing the heliocentric system of Nicolaus Copernicus. Almost four centuries after Galileo's discovery, exten sive observations by the two Voyager spacecrafts have once again revolu tionized our thinking about the major planets, their composition, structure, origin, and evolution. This book is an attempt at summarizing our present understanding of the atmospheres and ionospheres in the outer solar system, with particular emphasis on the relevant physics and chemistry. I was motivat ed to prepare this manuscript for the following reasons. First, after under going rapid expansion in the recent past, the subject has finally attained suf ficient maturity to warrant a monograph of its own. Second, I have felt that as a result of recent observations, new and challenging problems have arisen whose resolution requires unconventional analysis and theoretical interpreta tion of existing data, as well as the collection of new kinds of data. I believe the time is ripe to put these issues in the appropriate scientific perspective, with the hope of stimulating novel theoretical, observational, and laboratory studies. I have highlighted the significant scientific problems throughout the book, especially at the end of each chapter.
The Secret Family

The Secret Family

Author: David Bodanis, Daniel
Publisher:
ISBN: 0684845938
Pages: 224
Year: 1999
Extraordinary photography and fascinating text observe what goes on in our minds and bodies through a day of ordinary activities. Full color throughout.
The Day We Found the Universe

The Day We Found the Universe

Author: Marcia Bartusiak
Publisher: Vintage
ISBN: 0307276600
Pages: 337
Year: 2010
Looks at the discovery of the true nature and immense size of the universe, tracing the decades of work done by a select group of scientists to make it possible.
The Unknown Universe: A New Exploration of Time, Space, and Modern Cosmology

The Unknown Universe: A New Exploration of Time, Space, and Modern Cosmology

Author: Stuart Clark
Publisher: Pegasus Books
ISBN: 1681771934
Pages: 288
Year: 2016-07-05
A groundbreaking guide to the universe and how our latest deep-space discoveries are forcing us to revisit what we know—and what we don't. On March 21, 2013, the European Space Agency released a map of the afterglow of the Big Bang. Taking in 440 sextillion kilometres of space and 13.8 billion years of time, it is physically impossible to make a better map: we will never see the early universe in more detail. On the one hand, such a view is the apotheosis of modern cosmology, on the other, it threatens to undermine almost everything we hold cosmologically sacrosanct. The map contains anomalies that challenge our understanding of the universe. It will force us to revisit what is known and what is unknown, to construct a new model of our universe. This is the first book to address what will be an epoch-defining scientific paradigm shift. Stuart Clark will ask if Newton's famous laws of gravity need to be rewritten; if dark matter and dark energy are just celestial phantoms? Can we ever know what happened before the Big Bang? What’s at the bottom of a black hole? Are there universes beyond our own? Does time exist? Are the once immutable laws of physics changing?
The Search for Extraterrestrials

The Search for Extraterrestrials

Author: Monte Ross
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 0387740708
Pages: 176
Year: 2009-12-29
Follow Monte Ross of the Laser Space Signal Observatory as he explores the challenges in searching for evidence of extraterrestrials, the programs that have failed, and those that continue. The book circumvents the failure of searches at radio frequencies by being the first to explore electromagnetic frequencies besides RF and microwave as possible signal sources, taking into consideration all the ways that extraterrestrials might try to communicate with us. Throughout the presentation, all the ideas, concepts, and approaches are explained clearly, without the use of complex math or physics.