Entwicklung Der Persoenlichkeit Psychotherapie Aus Der Sicht Eines Therapeuten Konzepte Der Humanwissenschaften Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Entwicklung der Persönlichkeit

Entwicklung der Persönlichkeit

Author: Carl R Rogers
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 360810674X
Pages: 409
Year: 2014-04-30
»In meinen Beziehungen zu Menschen habe ich herausgefunden, daß es auf lange Sicht nicht hilft, so zu tun, als wäre ich jemand, der ich nicht bin. - Ich habe es als höchst lohnend empfunden, einen anderen Menschen akzeptieren zu können.«
Jugendlichen begegnen

Jugendlichen begegnen

Author: Patrik C. Höring
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170325035
Pages: 392
Year: 2017-06-21
Im gesellschaftlichen und innerkirchlichen Diskurs wird seit Langem um das Verhältnis von Kirche und Jugend gerungen. Der Autor macht sich auf die Suche nach einer Basistheorie kirchlichen Handelns mit, unter und durch junge Menschen. Dazu beleuchtet er gesellschaftliche Rahmenbedingungen des Aufwachsens heute und die Geschichte kirchlicher Jugendarbeit sowie ihrer zeitgenössischen Theorieentwürfe. Mithilfe des Konzeptes einer Kirche als Koinonia (Gemeinschaft) bietet er selbst eine Theologie beziehungsorientierten Handelns, die der Situation junger Menschen heute wie dem Selbstverständnis der Kirche entspricht. Das Buch eignet sich zur Reflexion des eigenen Handelns sowie als fachkundige Einführung in die Theorie von Jugendpastoral und kirchlicher Jugendarbeit. .
Wellnessfaktor psychische Gesundheit

Wellnessfaktor psychische Gesundheit

Author: Lisbeth Jerich
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 365812928X
Pages: 308
Year: 2016-02-16
Lisbeth Jerich zeigt das Potenzial psychotherapeutischer Interventionen jenseits der Symptomfreiheit auf. Damit wendet sich die Autorin der originären Bedeutung des Wortes Psychotherapie zu, nach der nicht nur die Kuration und Vermeidung von Krankheit, sondern auch die positive Förderung von Gesundheit Ziel der Psychotherapie ist. Sie entwickelt mithilfe des salutogenetischen Paradigmas und des Konzepts der Identität als konstitutivem Merkmal psychischer Gesundheit primordiale Interventionen zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung. Eine stärkere gesundheitspolitische Verankerung im Bereich der Psychotherapie ist jedoch nur im Rahmen einer umfassend modifizierten Gesellschafts- und Sozialpolitik durchsetzbar. Ein wachsendes Gesundheitsbewusstsein auf gesellschaftlicher Ebene schafft Chancen für den „zweiten Gesundheitsmarkt“, der sich über privat finanzierte Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen definiert.
Trainingshandbuch Interkulturelle Mediation und Konfliktlösung

Trainingshandbuch Interkulturelle Mediation und Konfliktlösung

Author: Claude-Hélène Mayer
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830950756
Pages: 256
Year: 2014
Dieses Trainingshandbuch stellt den Themenkomplex der interkulturellen Mediation in Form trainingsorientierter und praxisnaher, kurzer theoretischer Inputs und praktischer, selbstreflexiver Übungen dar. Dabei gliedert sich das Trainingsbuch in vier aufeinander aufbauende und doch einzeln anwendbare Bausteine: Konflikt, Mediation, interkulturelle Mediation und Lösungsoptionen. Die Bausteine sind einerseits als Trainingsmaterialien für Seminare, Workshops, Weiter- und Ausbildungen in den Bereichen interkultureller Konfliktlösung, Mediation und Kompetenzentwicklung einsetzbar. Sie stellen jedoch auch Materialien für den Einsatz in der schulischen bzw. universitären Arbeit zur interkulturellen Kommunikation und Konfliktlösung bereit. Andererseits können sie als autodidaktische Lernmaterialien für Trainer, Berater, Lernende und Lehrende, Mediatoren und Ausbilder dienen, die ihre persönlichen Kompetenzen für die interkulturelle Praxis erweitern möchten. Claude-Hélène Mayer holds a Master and Doctorate in Socio-Cultural Anthropology from the University of Göttingen, Germany, and a Doctorate in Management from Rhodes University, Grahamstown. Her research areas are cross-cultural conflict management, identity, value and health in organisational contexts. She is currently Professor of Intercultural Business Communication at the University of Applied Sciences in Hamburg, Germany, and Senior Research Associate at Rhodes University, Grahamstown, South Africa. Dr. Dr. Claude-Hélène Mayer ist Ethnologin, systemische Beraterin und Ausbilderin für Mediation (BM) mit Spezialisierung in interkultureller Mediation. Sie studierte in Göttingen und Newcastle, U.K., und führte Feldforschungs- und Arbeitsaufenthalte in Ost- und Südafrika sowie in den USA durch. Ihre Promotion verfasste sie am Institut für Ethnologie der Universität Göttingen im Bereich der Konflikt-, Werte- und Identitätsforschung mit Regionalbezug Südafrika.
Merkur

Merkur

Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1977

Neues Forum

Neues Forum

Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1973

EK, Ernst Klett zum 70. Geburtstag

EK, Ernst Klett zum 70. Geburtstag

Author:
Publisher: Privatdruck E. Klett Verlag
ISBN:
Pages: 396
Year: 1981


Social Interest

Social Interest

Author: Alfred Adler
Publisher: Alfred Adler Institute
ISBN: 1939701090
Pages:
Year: 2012-01-01

Gespräche über Geschichte

Gespräche über Geschichte

Author: Birgit Wenzel
Publisher:
ISBN:
Pages: 276
Year: 1995

Ethos Und Thanatos

Ethos Und Thanatos

Author: Bernhard Sill
Publisher: F. Pustet
ISBN: 379171659X
Pages: 300
Year: 1999-01-01

Barsortiment-Lagerkatalog

Barsortiment-Lagerkatalog

Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1975

Client-centered Therapy

Client-centered Therapy

Author: Carl Ransom Rogers
Publisher:
ISBN:
Pages: 560
Year: 1973

Börsenblatt für den deutschen Buchhandel

Börsenblatt für den deutschen Buchhandel

Author:
Publisher:
ISBN:
Pages:
Year: 1973-09

Active Listening According to Carl R. Rogers

Active Listening According to Carl R. Rogers

Author: Philipp Nawroth
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656613753
Pages: 10
Year: 2014-03-12
Seminar paper from the year 2010 in the subject Pedagogy - Science, Theory, Anthropology, grade: 1,3, Free University of Berlin, language: English, abstract: First in this paper, an overview of Dr. Carl Rogers’ client-centered counseling is given. Then, focus is put on the importance of active listening, of understanding, and of attention paid to the client. As a conclusion, a professional approach to interpersonal communication for knowledge management in today’s world will be explained and the perspective is widened to include general conversations beyond the therapeutic context. As a summary, this paper will discuss to what extent listening actually plays a major part in the communication process and where the limits of practical and professional application of Rogers’ concept are.