Kompendium Der Gleichnisse Jesu Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Kompendium der Gleichnisse Jesu

Kompendium der Gleichnisse Jesu

Author: Ruben Zimmermann
Publisher:
ISBN: 3579080202
Pages: 1101
Year: 2007

Puzzling the Parables of Jesus

Puzzling the Parables of Jesus

Author: Ruban Zimmermann
Publisher: Fortress Press
ISBN: 1451465327
Pages: 496
Year: 2015-11-02
Modern scholarship on the parables has long been preoccupied with asking what Jesus himself said and what he intended to accomplish with his parables. Ruben Zimmermann moves beyond that agenda to explore the dynamics of parabolic speech in all its rich complexity. Introductory chapters address the history of research and distinguish historical from literary and reader-oriented approaches, then set out a postmodern hermeneutic that analyzes narrative elements and context, maps the sociohistorical background, explores stock metaphors and symbols, and opens up contemporary horizons of interpretation. Subsequent chapters then focus on one parable from early Christian sources (Q, Mark, Matthew, Luke, John, and the Gospel of Thomas) to explore how parables function in each literary context. Over all reigns the principle that the meaning or theological "message" of a parable cannot be extracted from the parabolic form; thus the parables continue to invite hearers' and readers' involvement to the present day.
Hermeneutik der Gleichnisse Jesu

Hermeneutik der Gleichnisse Jesu

Author: Ruben Zimmermann, Gabi Kern
Publisher: Mohr Siebrek Ek
ISBN:
Pages: 688
Year: 2008

The Parables in Q

The Parables in Q

Author: Dieter Roth
Publisher: Bloomsbury Publishing
ISBN: 0567678733
Pages: 488
Year: 2018-05-17
Few New Testament topics have been discussed as often and as intensely as Q, the hypothesized second major source alongside the gospel of Mark for the gospels of Matthew and Luke, and the parables. And yet, no monograph to date has been devoted to considering the parables in Q. In addition to filling this gap in New Testament scholarship, Dieter T. Roth addresses the need to move scholarship on both Q and the parables forward along methodological and interpretive lines. Roth considers Q not as a text behind Matthew and Luke that needs to be reconstructed but rather as an intertext between Matthew and Luke that offered plots, characters, and images in parables that were taken up by Matthew and Luke and utilized in their own respective texts. In addition, Roth draws on recent parables research in his examination of the 27 parables in Q (two spoken by John the Baptist, one by the Centurion, and 24 by Jesus) in order to consider their purpose and function in this early Christian text.
The Parables of Jesus the Galilean

The Parables of Jesus the Galilean

Author: Ernest van Eck
Publisher: Wipf and Stock Publishers
ISBN: 1498233716
Pages: 368
Year: 2016-08-09
Who do we meet in the stories Jesus told? In The Parables of Jesus the Galilean: Stories of a Social Prophet, a selection of the parables of Jesus is read using a social-scientific approach. The interest of the author is not the parables in their literary contexts, but rather the parables as Jesus told them in a first-century Jewish Galilean sociopolitical, religious, and economic setting. Therefore, this volume is part of the material turn in parable research and offers a reading of the parables that pays special attention to Mediterranean anthropology by stressing key first-century Mediterranean values. Where applicable, available papyri that may be relevant in understanding the parables of Jesus from a fresh perspective are used to assemble solid ancient comparanda for the practices and social realities that the parables presuppose. The picture of Jesus that emerges from these readings is that of a social prophet. The parables of Jesus, as symbols of social transformation, envisioned a transformed and alternative world. This world, for Jesus, was the kingdom of God.
Parables Unplugged

Parables Unplugged

Author: Lauri Thuren
Publisher: Fortress Press
ISBN: 1451465262
Pages: 208
Year: 2014-11-01
For far too long, Lauri Thurén argues, the parables of Jesus have been read either as allegories encoding Christian theology—including the theological message of one or another Gospel writer—or as tantalizing clues to the authentic voice of Jesus. Thurén proposes instead to read the parables “unplugged” from any assumptions beyond those given in the narrative situation in the text, on the common-sense premise that the very form of the parable works to propose a (sometimes startling) resolution to a particular problem. Thurén applies his method to the parables in Luke with some surprising results involving the Evangelist’s overall narrative purposes and the discrete purposes of individual parables in supporting the authority of Jesus, proclaiming God’s love, exhorting steadfastness, and so on. Eschatological and allegorical readings are equally unlikely, according to Thurén’s results. This study is sure to spark learned discussion among scholars, preachers, and students for years to come.
Die Gleichnisse Jesu - Formen, Bedeutung und Auslegungsmethoden

Die Gleichnisse Jesu - Formen, Bedeutung und Auslegungsmethoden

Author: Assuntina Kampmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640950658
Pages: 20
Year: 2011-07-05
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Didaktik, Religionspädagogik, Note: 1,0, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin, Veranstaltung: Einführung in die neutestamentlichen Schriften in didaktischer Perspektive , Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung In der Bibel gibt es viele verschiede Textgattungen. Eine dieser Textgattung sind die Gleichnisse, die sowohl im Alten Testament als auch in den drei synoptischen Evangelien des Neuen Testamentes zu finden sind. Auch außerhalb der Bibel sind zahlreiche Gleichnisse zu finden, z. B. in der Alltagssprache. Die Gleichnisse, im Neuen Testament, haben eine Besonderheit: Sie beziehen sich auf die Worte Jesu, die von den Evangelisten niedergeschrieben worden sind. Zudem bilden sie den Kern seiner Botschaft vom Reich Gottes. Jesus redet in Gleichnissen, auch Bildworte genannt, damit die Menschen seine Vorstellung vom Reich Gottes verstehen und dadurch ihr Leben in Hinblick auf das Reich Gottes verändern. Es gibt vier verschiedene Gleichnisarten, die unterschiedlich verwendet werden. Um verstehen zu können, was uns dieses Gleichnis mit seiner Geschichte sagen möchte, ist es notwendig zu wissen in welcher Erzählform die Gleichnisse geschrieben worden sind. Die vier verschiedenen Formen der Gleichnisse werde ich im ersten Teil dieser Ausarbeitung unterscheiden und ihre Bedeutung anhand der dazugehörigen biblischen Geschichte darstellen. Hingegen werde ich im zweiten Teil näher auf die Auslegungsmethode der sprachlich narrativen Analyse (Bildlichkeit) eingehen und diese ebenfalls durch ein Gleichnis verständlich machen. Die Gleichnisse, die ich bearbeiten werde, beziehen sich nur auf das Neue Testament.
Erinnerung an Jesus

Erinnerung an Jesus

Author: Ulrich Busse, Michael Reichardt, Michael Theobald
Publisher: V&R unipress GmbH
ISBN: 3899718836
Pages: 564
Year: 2011
Diese Band verfolgt nicht das Ziel, hinter den Evangelien den historischen Jesus ausfindig zu machen. Vielmehr mochte er in der Kontinuitat und Diskontinuitat der Uberlieferungen die Mehrstimmigkeit neutestamentlicher Erinnerungen an Jesus horbar machen. Es werden ganz unterschiedliche Facetten seines Wirkens beleuchtet: Jesus im fruhjudischen Kontext, Jesus als Schopfer unvergleichlich pragnanter Spruche und Gleichnisse, Jesus als Wundertater und schliesslich Jesus vor dem romischen Gericht - Perspektiven, die in diesem Band umgeben werden von grundlegenden methodologischen Fragestellungen einerseits und christologischen wie ekklesiologischen Ausblicken und Fallstudien anderseits. Der Band ist als Festschrift zum 65. Geburtstag des Bonner Neutestamentlers Prof. Dr. Rudolf Hoppe entstanden.
Gospel Interpretation and the Q-Hypothesis

Gospel Interpretation and the Q-Hypothesis

Author: Mogens Müller, Heike Omerzu
Publisher: Bloomsbury Publishing
ISBN: 0567683222
Pages: 312
Year: 2018-04-05
The Q-Hypothesis has functioned as a mainstay of study of the synoptic gospels for many years. Increasingly it comes under fire. In this volume leading proponents of Q, as well as of the case against Q, offer the latest arguments based on the latest research into this literary conundrum. The contributors to the volume include John Kloppenborg, Christopher Tuckett, Clare Rothschild, Mark Goodacre, and Francis Watson. The Q-Hypothesis is examined in depth and the discussion moves back and forth over Q's strengths and weaknesses. As such the volume sheds light on how the gospels were composed, and how we can view them in their final literary forms.
Rediscovering the Parables

Rediscovering the Parables

Author: Joachim Jeremias
Publisher: SCM Press
ISBN: 0334013771
Pages: 192
Year: 2011-11-30
Joachim Jeremias' The Parables of Jesus is a classic of twentieth-century New Testament scholarship. However, to appreciate its original form to the full calls for a knowledge of Greek, and patience to work through much technical and linguistic material. Aware of this, before he died the author worked on a shorter and simplified version which was subsequently also translated into English. 'This is an excellent idea, because a book which became for many students a gateway into a new understanding of the parables is now available, in its main substance, to a much wider group of readers' (The Expository Times). Long unavailable, it is now reissued for a new generation of readers who will perhaps find it even more useful than did their predecessors. Joachim Jeremias was Professor of New Testament in the University of Gottingen and died in 1979.
Tatort Bibel

Tatort Bibel

Author: Patrick Grasser
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647770078
Pages: 140
Year: 2015-05-20
Das Buch führt in ausgewählte Kriminalgeschichten der Bibel ein und liefert vielfältige Anregungen und Methoden, um diesen Geschichten im Religionsunterricht auf die Spur zu kommen.Die SchülerInnen werden zu Juniordetektiven: Sie untersuchen Tatorte, Tathergang, Motive und Folgen der biblischen Krimis und reflektieren theologische und ethische Fragestellungen. Die im Buch vorgestellten Unterrichtsbausteine laden die SchülerInnen zum Entdecken, Rätseln, Nachspüren und Diskutieren ein und schulen so wichtige Kompetenzen. Als besonderes Highlight stellt das Buch Outdoor-Projekte zu biblischen Kriminalgeschichten vor. Ohne große Vorkenntnisse lassen sich in der näheren Umgebung der Schule eigene Bibel–Rätsel-Parcours gestalten; mit GPS–Empfänger oder Kompass und Landkarte machen sich die SchülerInnen auf die Suche nach diesen biblischen Geocaches.
Christus

Christus

Author: Gunther Wenz
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647567086
Pages: 352
Year: 2011-02-16
Nach den Bänden über Religion, Offenbarung und Kirche findet die Reihe zum Studium Systematische Theologie mit dem Thema Christus ihre Fortsetzung.Hervorragend zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Studierenden im Hauptstudium erörtert Gunther Wenz die Geschichte der Leben-Jesu-Forschung und die Grundzüge der jesuanischen Reich-Gottes-Botschaft. Ausführlich werden die Gründe für den Prozess und die schließliche Hinrichtung Jesu erörtert. In drei Kapiteln zur Auferweckung des Gekreuzigten, zum Kreuz des Auferstandenen und zur Zukunft des Gekommenen werden die Anfänge urchristlicher Christologie rekonstruiert, deren Urdatum Ostern darstellt.
Short Stories by Jesus

Short Stories by Jesus

Author: Amy-Jill Levine
Publisher: Harper Collins
ISBN: 006219819X
Pages: 352
Year: 2014-09-09
The renowned biblical scholar, author of The Misunderstood Jew, and general editor for The Jewish Annotated New Testament interweaves history and spiritual analysis to explore Jesus’ most popular teaching parables, exposing their misinterpretations and making them lively and relevant for modern readers. Jesus was a skilled storyteller and perceptive teacher who used parables from everyday life to effectively convey his message and meaning. Life in first-century Palestine was very different from our world today, and many traditional interpretations of Jesus’ stories ignore this disparity and have often allowed anti-Semitism and misogyny to color their perspectives. In this wise, entertaining, and educational book, Amy-Jill Levine offers a fresh, timely reinterpretation of Jesus’ narratives. In Short Stories by Jesus, she analyzes these “problems with parables,” taking readers back in time to understand how their original Jewish audience understood them. Levine reveals the parables’ connections to first-century economic and agricultural life, social customs and morality, Jewish scriptures and Roman culture. With this revitalized understanding, she interprets these moving stories for the contemporary reader, showing how the parables are not just about Jesus, but are also about us—and when read rightly, still challenge and provoke us two thousand years later.
Exegese - Das Gleichnis „Vom Unkraut unter dem Weizen“ Mt 13,24-30

Exegese - Das Gleichnis „Vom Unkraut unter dem Weizen“ Mt 13,24-30

Author: Janina Pfaffner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640184556
Pages: 19
Year: 2008-10-09
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 1,7, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie Abteilung Theologie), Veranstaltung: Grundkurs Neues Testament, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Hausherr, der nicht in Zorn gerät, als ihm ein Feind Unkrautsamen auf das treu gehütete Weizenfeld sät, der es seinen engagierten Knechten untersagt, das Unkraut zu jäten und damit seinen Ernteertrag aufs Spiel setzt, und der schließlich erst zur Erntezeit durch seine Erntehelfer das Unkraut sammeln und bündeln lässt, um es letztlich zu verbrennen. Diese Geschichte will verstören. Aber warum will ein gleichniserzählender Jesus auf diese Weise irremachen? Und warum erhalten nur die Jünger eine Aufschlüsselung der Gleichnismetaphern? Und was hilft eine Deutung, die selbst wieder in Bildern spricht und somit auslegungsbedürftig bleibt? Ist die Antwort auf diese Fragen in der Person des historischen Jesus zu finden oder in der Theologie bzw. Christologie eines Matthäus, dem das markinische Gleichnis „Vom Wachsen der Saat“ zu dünn war? Biblische Texte geben zu lernen. Den Gleichnissen muss als Kernstück neutestamentlicher Rede von Gott eine Sonderstellung zuerkannt werden, weshalb sie bis heute überall dort, wo christlicher Glaube thematisiert wird – somit auch im christlichen Religionsunterricht – nicht fehlen dürfen und auch dort ihren Lernort haben. „Die Gleichnisse Jesu geben auch heute noch Orientierung. Mehr noch, sie geben zu denken, fordern heraus, sie sprechen an.“ Diese Arbeit fragt nach der redaktionellen Bearbeitung des Textes (Kap. 2.1), der Entstehungssituation (Kap. 2.2) sowie nach der sprachlichen Gestalt (Kap. 3), um davon ausgehend Rückschlüsse auf Glaubensaussagen und Intention des Gleichnisses im Rahmen seiner matthäischen Deutung (Mt 13,36-43) zu ziehen. Ist zu klären, woran der historische Jesus, der Evangelist bzw. die matthäische Gemeinde glaubte? Dass und inwiefern dieses Gleichnis für SuS (Schülerinnen und Schüler) der Postmoderne relevant sein will, werden kann und sogar muss, ist im Anschluss im Rahmen eines unterrichtlichen Impulses darzulegen (Kap. 4).
Aspekte der Gottesherrschaft am Beispiel der Saatgleichnisse (Mk 4, 1-34)

Aspekte der Gottesherrschaft am Beispiel der Saatgleichnisse (Mk 4, 1-34)

Author: Carina Zebrowski
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656579474
Pages: 23
Year: 2014-01-22
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Möglichkeit der Auslegung der Sattgleichnisse in Mk 4 ist es herauszustellen, wie Markus als erster Evangelist anhand seiner Komposition der Saatgleichnisse die Gottesherrschaft plausibilisiert. Die Leitfrage für diese Arbeit ist demnach die Frage danach, inwiefern er das Bildfeld der Gleichnisse in Mk 4 kohärent und dynamisch dargestellt. Dazu sollen die Saatgleichnisse historisch und traditionsgeschichtlich auf zwei Ebenen betrachtet werden: Zum einen und besonders wichtig ist die Metaebene: Wie lässt Markus Jesus zu den Jüngern sprechen? Seine Komposition der Bildabfolge von Sämann zu Saat zu Ernte hat eine deutliche Signifikanz für die Basileia-Thematik in den Gleichnistexten. Es gilt demnach darzustellen, in welcher Weise Markus diese auf allegorischer und intertextueller Ebene zum Alten Testament aufbereitet um die Gottesherrschaft für seine Zeitgenossen erfahrbar zu machen. Zum anderen spielt hinsichtlich der zentralen Themenstellung eine Auslegung auf Gleichnistextebene eine wesentliche Rolle. Hier wird die Verkündung der Gottesherrschaft im Wort Jesu an die Menschen herausgestellt, die Markus als Prophetie seiner gegenwärtigen Erfahrungen begreift. Besonders deutlich wird Jesu Verkündung in den einzelnen Gleichnissen in den Methoden der Misserfolgsthematik im Sämannsgleichnis, der Perspektivierung (Bezug auf die Gegner Jesu) und des Kontrasts. Auf dieser Ebene ist es erforderlich, die „Bild- und Sachhälfte“ in den Gleichnissen aufzugeben, das heißt an einer „Verschränkung von Inhalt und Form“ festzuhalten. Wenn Jesus Gleichnisse erzählt, tritt er demnach als Lehrer auf. In dieser Rolle genießt Jesus die Freiheit des Erzählers, denn er hat in seinen Gleichnissen die Möglichkeit, die Welt entsprechend bestimmter Personengruppen und Situationen darzustellen sowie in angemessener Weise von Gott zu reden . Wie ist also auf kerygmatisch-didaktischer Ebene der wahre Sinn der Gleichnisse hinsichtlich der Offenbarung „des Geheimnisses der Gottesherrschaft“ (Mk 4,11) erfassbar? Es soll also im ersten Teil dieser Arbeit hauptsächlich um Markus' Komposition der Saatgleichnisse gehen, die sich besonders sozial- und traditionsgeschichtlich begründen lässt, während im zweiten Teil verdeutlicht wird, dass für das Verständnis der Basileia-Thematik die Person Jesu notwendig auch als Gleichniserzähler fungieren muss.