Systemtheorie Und Neue Soziale Bewegungen Identitaetsprobleme In Der Risikogesellschaft Book PDF, EPUB Download & Read Online Free

Systemtheorie und neue soziale Bewegungen

Systemtheorie und neue soziale Bewegungen

Author: Kai-Uwe Hellmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663057267
Pages: 297
Year: 2013-04-17
Angesichts der politischen Bedeutung der neuen sozialen Bewegungen ist auch die sozialwissenschaftliche Beschäftigung mit ihnen mittlerweile zu einem festen Bestandteil des Fachs geworden. So hat sich selbst die Systemtheorie im Zusammenhang mit der Analyse der modernen Gesellschaft und den Folgeproblemen funktionaler Differenzierung diesem Thema zugewandt. Angeregt durch Arbeiten Niklas Luhmanns speziell zu den neuen sozialen Bewegungen sind mehrere systemtheoretische Konzeptualisierungsvorschläge vorgelegt worden, die in ihrer Summe aber eher unsystematisch erscheinen und mit wechselnden Problemstellungen operieren.Diese Studie versucht, die systemtheoretischen Beiträge unter den Gesichtspunkten des Gesellschaftsbezugs, der Funktionsbestimmung und des Systemstatus sozialer Bewegungen zu systematisieren. Während die bisherigen Arbeiten jedoch vorrangig den Gesellschaftsbezug und damit das Außenverhältnis sozialer Bewegungen in den Blick nehmen,unterstreicht diese Arbeit die Identitätsproblematik der an den Bewegungen Beteiligten und damit das Innenverhältnis neuer sozialer Bewegungen. Denn nur durch die gleichwertige Berücksichtigung beider Sichtweisen kann die Mobilisierung sozialer Bewegungen hinreichend erklärt werden.
Semantik und soziales Gedächtnis

Semantik und soziales Gedächtnis

Author: Mirjam-Kerstin Holl
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 3826024478
Pages: 386
Year: 2003

Social Movement Studies in Europe

Social Movement Studies in Europe

Author: Olivier Fillieule, Guya Accornero
Publisher: Berghahn Books
ISBN: 1785330985
Pages: 526
Year: 2016-03-30
Bringing together over forty established and emerging scholars, this landmark volume is the first to comprehensively examine the evolution and current practice of social movement studies in a specifically European context. While its first half offers comparative approaches to an array of significant issues and movements, its second half assembles focused national studies that include most major European states. Throughout, these contributions are guided by a shared set of historical and social-scientific questions with a particular emphasis on political sociology, thus offering a bold and uncommonly unified survey that will be essential for scholars and students of European social movements.
Routledge Handbook of Risk Studies

Routledge Handbook of Risk Studies

Author: Adam Burgess, Alberto Alemanno, Jens Zinn
Publisher: Routledge
ISBN: 1317691652
Pages: 362
Year: 2016-03-31
It is over 40 years since we began to reflect upon risk in a more social than technological and economic fashion, firstly making sense of the gap between expert and public assessment of risks, such as to our health and environment. With fixed certainties of the past eroded and the technological leaps of ‘big data’, ours is truly an age of risk, uncertainty and probability - from Google’s algorithms to the daily management of personal lifestyle risks. Academic reflection and research has kept pace with these dizzying developments but remains an intellectually fragmented field, shaped by professional imperatives and disciplinary boundaries, from risk analysis to regulation and social research. This is the first attempt to draw together and define risk studies, through a definitive collection written by the leading scholars in the field. It will be an indispensable resource for the many scholars, students and professionals engaging with risk but lacking a resource to draw it all together.
Soziale Bewegungen in der Mediengesellschaft

Soziale Bewegungen in der Mediengesellschaft

Author: Henriette Schade
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658198354
Pages: 343
Year: 2017-09-26
Dieses Buch setzt sich kritisch mit den Medialisierungsfragen und den damit verbundenen Mängeln in der Theoriebildung sozialer Bewegungen auseinander. Henriette Schade schlägt mit dem historisch invarianten Kommunikationsbegriff als Grundlage eine Heuristik der Bewegungskommunikation vor, die sich nicht an real-historischen Ereignissen orientiert, sondern soziale Bewegungen als kommunikationstheoretisch zu fassenden Gegenstand konzipiert.
Protest-Inszenierungen

Protest-Inszenierungen

Author: Kathrin Fahlenbrach
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663123308
Pages: 272
Year: 2013-08-13
Wie formieren sich kollektive Identitäten in Protestbewegungen und welchen Stellenwert nimmt hierbei visuelle Kommunikation ein? Diese Ausgangsfrage der Arbeit stellt die expressive Ebene sozialer Bewegungen in den Mittelpunkt. Habitus und Lebensstil werden als primäre psychosoziale Bindeelemente dargestellt, die zugleich die Bedeutung visueller Formen der Selbst- und Fremdwahrnehmung erklären. Die Studenten- und Jugendbewegung Ende der 60er Jahre wird als erste Neue Soziale Bewegung vorgestellt, in der Visualität und visuelle Medien eine kollektive Identität regulieren, sichern und erhalten.
Protest

Protest

Author: Niklas Luhmann
Publisher:
ISBN:
Pages: 216
Year: 1996


Riskante Strategien

Riskante Strategien

Author: Toru Hijikata, Armin Nassehi
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN:
Pages: 274
Year: 1997-07-29
In der inzwischen gut etablierten Risikosoziologie reflektiert sich die Ambivalenz der kulturellen Selbstbeschreibung der Moderne: einerseits in einem Zeitalter zu leben, in dem alles, was innerweltlich geschieht, auf rationale Entscheidungen zurückgeführt werden muß und zurückgeführt werden kann, andererseits gewahr zu werden, daß sich immer weniger eindeutige Bestimmungsgründe für Entscheidungen finden lassen. Vielleicht läßt sich das gegenwärtige Interesse an einer Soziologie des Risikos aus diesem Spannungsverhältnis erklären: keine Erlösungswege mehr zu kennen, aber dennoch nicht in Erstarrung verharren zu können. Die hier gesammelten Beiträge verbindet exakt diese Perspektive. Sie versuchen nicht, die Risikosoziologie erneut zu erfinden oder bestehenden Konzepten neue hinzuzufügen. Sie verstehen sich vielmehr als Anwendungsfälle risikosoziologischer Begriffe auf gesellschaftstheoretische, rechtstheoretische, ökonomische, organisationssoziologische und ethische Themenfelder.
Zwischen Verweigerung Und Opposition

Zwischen Verweigerung Und Opposition

Author: Detlef Pollack, Dieter Rink
Publisher: Campus
ISBN: 3593357291
Pages: 366
Year: 1997

Rezeption und Reflexion

Rezeption und Reflexion

Author: Henk de Berg, Johannes F. K. Schmidt
Publisher:
ISBN:
Pages: 513
Year: 2000

Gender Studies und Systemtheorie

Gender Studies und Systemtheorie

Author: Sabine Kampmann, Alexandra Karentzos, Thomas Küpper
Publisher:
ISBN: 3899421973
Pages: 209
Year: 2004

Neue religiöse Bewegungen in Japan

Neue religiöse Bewegungen in Japan

Author: Iris Wieczorek
Publisher:
ISBN: 3889102794
Pages: 417
Year: 2002

Kairos der "Risikogesellschaft"

Kairos der "Risikogesellschaft"

Author: Gerhard Panzer
Publisher:
ISBN:
Pages: 269
Year: 2000